0

comfort-Wandhalterung mit Spannband und Konsole für Ausdehnungsgefäße 8 bis 25l
10,33 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Reflex-Digitales Vordruckprüfgerät mit beleuchtetem Display,Anzeigeber.9 bar
28,48 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Haas-Aqua-Füllset mit 5,0m Schlauch
14,68 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
comfort- Kappenventil DN 20(3/4") aus Messing, 50% Glycolanteil geeignet
10,45 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
comfort- Kappenventil DN 25(1") aus Messing, 50% Glycolanteil geeignet
16,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt.
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)
Zubehör für Ausdehnungsgefäße kommt bei der Montage und Wartung von Ausdehnungsgefäßen in der Heizungs-, Trinkwasser- oder Solarinstallation zum Einsatz. Bereits die Montage von Ausdehnungsgefäßen aller Art kann durch die Verwendung einer passenden Anschlussgruppe oder Gefäß-Anschlusskombination erheblich erleichtert werden. Hier sind wichtige Bauteile, wie beispielsweise Sicherheitsventil, Entlüfter und Manometer, bereits integriert, was die Installation erheblich erleichtert. Für die Installation von Trinkwasser-Ausdehnungsgefäßen stehen hierzu spezielle Anschlussgruppen für die Verwendung in der Trinkwasserinstallation zur Verfügung. Bei der Befestigung von Ausdehnungsgefäßen mit Klemmring kann eine passende Aufhängezarge für Ausdehnungsgefäße zum Einsatz kommen, ansonsten auch eine passende Wandhalterung für Ausdehnungsgefäße. Beim Anschluss eines Ausdehnungsgefäßes findet standardmäßig ein sogenanntes Kappenventil Verwendung. Dieses spezielle Ventil, das unmittelbar vor dem Ausdehnungsgefäß montiert wird, ist mittels einer Kunststoffkappe gegen unbeabsichtigtes Absperren gesichert. Die Kappe kann zudem gegen unbefugtes Entfernen verplombt werden. Das Justieren und Auffüllen des Gaspolsters von Membran-Ausdehnungsgefäßen, entweder bei der Erstmontage oder im Zuge der Wartung, gelingt am besten unter Zuhilfenahme einer Prüf- und Nachfüllgarnitur. Die Prüf- und Nachfüllgarnitur für Membran-Druckausdehnungsgefäße stellt, neben einem langen und flexiblen Anschlussschlauch zur bequemen Befüllung, auch eine Absperreinrichtung in Form eines Kugelhahns und ein Manometer zum Ablesen des vorherrschenden Drucks bereit. Zum Auffüllen des Druckpolsters von Membran-Druckausdehnungsgefäßen kann ein spezieller Gefäß-Füller eingesetzt werden, der nicht brennbar ist und etwaiger Korrosion im Innern des Ausdehnungsgefäßes entgegenwirken soll.